KJ Apa hat verraten, dass er und die anderen Hauptdarsteller von „Riverdale“ gerade ein Vertrag für weitere drei Jahre unterschrieben haben. Wir können uns also noch auf jeden Menge Abenteuer von Archie, Betty, Jughead und Co. freuen.

Die gute Nachricht wurde bei einem Interview von KJ mit der LA Times bekannt gegeben. Während des Gesprächs verriet der 22-Jährige, dass es sich freut, die Serie als Basis zu haben, er möchte aber auch gerne neue, herausfordernde Rollen in Angriff nehmen.

„WIr alle wollen Filme drehen“, erzählte KJ. „Ich denke, dass wir uns alle danach sehnen, an anderen Projekten zu arbeiten, weil wir in Vancouver bei dieser Serie festsitzen. Das ist großartig, wir alle lieben es, bei dieser Serie mitzuarbeiten. Aber wir alle sehnen uns danach, mal etwas anderes auszuprobieren.“

KJ ist den „Riverdale“-Produzenten sehr dankbar dafür, dass sie ihm viel Freiraum lassen, seine Träume zu verfolgen: „Es ist großartig, dass wir das auch machen können. Ich weiß nicht, ob es so gewöhnlich ist, dass viele TV Schauspieler die Möglichkeit bekommen, sich in den Film reinzufummeln.“

„Ich hatte immer irgendwie davor Angst. Ich dachte: ‚Mann, ich hoffe, dass ich Filme drehe kann, weil ich nicht für den Rest meines Lebens als Archie gesehen werden möchte.'“



Die Dreharbeiten zur vierten Staffel werden gerade ausgesetzt, nachdem ein Mitglied des Produktionsteams mit einer Person, die sich mit dem Coronavirus angesteckt hat, in Kontakt kam.

Wir sind schon gespannt, wann die Dreharbeiten wieder aufgenommen werden und freuen uns auf viele weitere Staffel von „Riverdale“.